Autoradio mit Bluetooth – 3 Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung
JVC KD-DB97BT

43 Bewertungen
€ 132,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Pioneer DEH-X8700BT

44 Bewertungen
€ 143,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
JVC KD-R871BT

92 Bewertungen
€ 84,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Autoradio mit Bluetooth – Das Wichtigste in Kürze!

Warum ein Autoradio mit Bluetooth?
Ein Autoradio mit Bluetooth hat einige Vorteile. Die Funktion Bluetooth macht nämlich die Wiedergabe von Musik oder anderen Audiodateien von Ihrem Handy, Tablet, MP3-Player oder iPod möglich. Dabei verbinden sie sich ganz kabellos mit dem Autoradio und können so die Wiedergabe Ihrer Dateien über die Lautsprecher im Auto laufen lassen.
Wiedergabe-Möglichkeiten
Ein Autoradio mit Bluetooth sollte aber nicht nur Audiodateien über Bluetooth abspielen können. Weitere Wiedergabe-Möglichkeiten sind ein CD-Laufwerk, SD-Slot, USB-Anschluss oder auch ein AUX-Anschluss. Zudem gehört ein Autoradio als Grundfunktion natürlich dazu.
Nutzung als Freisprecheinrichtung
Verbinden Sie Ihr Handy über Bluetooth mit dem Autoradio. Dann können Sie auch die Freisprecheinrichtung nutzen. Durch ein Mikrofon am Autoradio brauchen Sie dann nicht mehr verbotenerweise mit dem Handy am Ohr telefonieren. Genauso erspart die Freisprecheinrichtung Ihnen natürlich auch den Aufwand mit einem Headset zu telefonieren.

Worauf ist beim Kauf von einem Autoradio mit Bluetooth zu achten?

NavGear Streetmate Autoradio Festeinbau
NavGear Streetmate Autoradio mit Bluetooth und Navi

Kennen Sie das, dass Sie ewig nach einem gescheiten Radiosender suchen? Oder nervt Sie auch so langsam die ständige Werbung im Radio? Wenn Sie lieber bei der Autofahrt entspannt Ihre Lieblingsmusik hören möchten, dann ist dies ganz einfach und komplett werbefrei mit einem Bluetooth-kompatiblem Gerät möglich. So benötigen Sie beispielsweise nur Ihr Handy, Ihren iPod oder Ihren MP3-Player und ein Autoradio mit Bluetooth-Funktion. Dann können Sie ganz einfach Ihre eigene Musik nach Ihren Wünschen auswählen und hören. Wenn Sie ein solches Autoradio kaufen, sollten Sie dann besser ein paar Punkte beachten. Deshalb merken Sie sich besser die Eigenschaften in den nächsten Zeilen.

Ein wichtiger Punkt ist natürlich das Gehäuse. Idealerweise ist das Gehäuse nicht nur passend von der Größe her. Dabei ist bei der Gehäuse-Größe der passende DIN-Schacht von Bedeutung. Weiterhin ist es auch vorteilhaft, wenn das Gehäuse optisch passend zur Auto-Farbe im Innenbereich ist. Des Weiteren können Sie bei Design und Optik nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Display und die Display-Farben berücksichtigen.
Die Klangqualität ist eine der Eigenschaften, die nur schwer genau im Vorhinein zu beurteilen ist. Trotzdem bietet Ihnen die Ausgangsleistung in Watt einen ersten Anhaltspunkt. Ein weiterer Anhaltspunkt ist die Anzahl der Lautsprecher-Ausgänge. So hat ein gutes Autoradio mit Bluetooth einen Watt-Wert von 4 x 25 Watt, auch 4 x15 Watt sind sehr realistisch. Dies bedeutet auch gleichzeitig, dass das Gerät über 4 Lautsprecher-Ausgänge mit einer Ausgangsleistung zu je 25 Watt verfügt. Es gibt auch Autoradios mit einer weitaus höheren Angabe der Ausgangsleistung von beispielsweise 4 x 45 Watt oder 4 x 80 Watt. Dies ist aber meist nur eine eher unrealistische Maximal-Ausgangsleistung, die kaum erreicht wird.
Klar ist natürlich, dass das Autoradio mit Bluetooth auch über einen Radio-Receiver verfügen sollte. Ein normaler UKW-Receiver verfügt natürlich über weniger Kanäle wie ein moderner DAB-Receiver. Denn so können Sie durch digitales Radio viel mehr Kanäle über das Internet hören. Sinnvoll ist auch ein Empfang der RDS-Frequenz. Dadurch kann beispielsweise ein im Autoradio integriertes Navi Verkehrs- und Staudaten empfangen. Aber auch der Vekehrsfunk im Radio wird durch RDS bei seiner Durchsage erkannt und kann so aktiviert werden, damit Sie alles mitbekommen. Auch weitere Signale wie Sendernamen und Zeit können mit RDS übertragen werden. Auch auf einen Senderspeicher sollten Sie nicht verzichten.

Von Vorteil ist es, wenn das Gerät über zahlreiche Anschlüsse verfügt. So sind hier neben der Bluetooth-Funktion vor allem ein AUX-Anschluss, USB-Anschluss, SD-Slot sowie ein Cinch-Ausgang zu nennen. Der Cinch-Ausgang ist geeignet für Anschlüsse an Lautsprecher, Subwoofer oder Verstärker.
Auch die Wiedergabe-Formate sind wichtig. Möglicherweise benötigen Sie nicht mehr unbedingt ein CD-Laufwerk. Aber dann sollten wenigstens die gängigsten Audioformate wie MP3 oder AAC bei Ihrem Autoradio mit Bluetooth möglich sein.
Spezielle Eigenschaften und Funktionen sind ein besonderer Pluspunkt. So ist natürlich ein Navi beispielsweise eine spezielle Funktion bei einem Einbau-Autoradio. Sehr sinnvoll ist aber vor allem eine Lenkradfernbedienung. So können Sie auch ganz leicht bei der Auto-Steuerung die Steuerung für das Autoradio übernehmen. Zudem gibt es auch die Möglichkeit einer normalen Fernbedienung oder einer Steuerung über Ihr Handy. Zusätzlich ist da natürlich noch die Freisprecheinrichtung zu nennen. Besonders, wenn Sie sehr viel mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie sich das merken.

Profi-Tipp: Um Ihr Einbau-Autoradio mit Bluetooth zu sichern, sollten Sie auf eine Sicherung vor Diebstahl achten. Dabei gibt es bei vielen neueren Autoradios die Möglichkeit diese mit einem Code abzusichern. Auch gut ist eine abnehmbare Frontblende. So können Sie die Front des Autoradios leicht abnehmen und mitnehmen, wenn Sie Ihr Auto verlassen.

1 DIN Autoradio oder 2 DIN Autoradio mit Bluetooth

Autoradio und Anschluesse
1 DIN Autoradio und Anschlüsse wie USB und AUX

Die Geräte- bzw. Gehäuse-Größe ist eine wichtige Sache, damit das Autoradio mit Bluetooth mit seinem Gehäuse auch gut in den dafür vorhergesehenen Schacht hineinpasst. Dabei gibt es das 1 DIN Autoradio mit Bluetooth und das 2 DIN Autoradio mit Bluetooth. Der 2 DIN Autoradio oder auch Doppel-DIN Autoradio ist dabei doppelt so hoch wie der 1 DIN Autoradio. Die Maße sind daher 180 x 50 mm beim 1 DIN Autoradio und 180 x 100 mm beim 2 DIN Autoradio. Die Schächte im Mittelbereich eines Autos sind immer nach einem der beiden DIN-Formen konstruiert. Das 1 DIN Autoradio finden Sie heutzutage meist nur noch bei älteren Autos. Die meisten neueren Wagen haben heute einen 2 DIN Autoradio. Möchten Sie dennoch ein 1 DIN Autoradio einbauen, ist dies auch möglich. Den leeren Raum können Sie dann beispielsweise mit einer Blende aufrüsten. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich einfach zwei 1 DIN Autoradios in einen 2 DIN Schacht einzubauen. Modelle mit Navi sind dahingegen immer im 2 DIN-Format. Meistens verfügen 2 DIN Autoradios auch über mehr Funktionen, Ausstattungen und Wiedergabe-Möglichkeiten als ein 1 DIN Autoradio. Auf diese Faktoren wird im nächsten Abschnitt genauer eingegangen. Ein volldigitaler Lautsprecher ist bei einem Autoradio mit Bluetooth keine Seltenheit.

Autoradio mit Bluetooth: Wiedergabe- und Verwendungsmöglichkeiten

Ein Autoradio mit Bluetooth verfügt über viele Funktionen. Daher gibt es hier vielfältige Funktionen, wie Sie Ihre Audiodateien abspielen können. Die Funktion über Bluetooth Musik abzuspielen ist nämlich nur eine von vielen sinnvollen Wiedergabe-Möglichkeiten bei einem Autoradio mit Bluetooth. Bei einem Festeinbau sollten Sie alle Funktionen kennen. Hier gibt es im folgenden eine Übersicht:

  • UKW-Receiver:  Der UKW-Receiver ist im Grunde die normale Radiofunktion über UKW-Rundfunk (Ultrakurzwelle). Über UKW können Sie auf zahlreiche Radio-Kanäle im Frequenzbereich zwischen 87,5 MHz und 108 MHz zugreifen.
  • CD-Laufwerk: Ein CD-Laufwerk ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. USB, Bluetooth und Co. laufen dem CD-Laufwerk immer mehr den Rang ab. Prüfen Sie deshalb, falls Sie gerne bei der Autofahrt CD’s hören, ob Ihr gewünschtes Autoradio überhaupt über ein CD-Laufwerk verfügt.
  • MP3: Das MP3-Format ist aktuell wohl das gängigste Audio-Wiedergabe-Format. Um Ihre Musik über MP3 abspielen zu lassen, sollte natürlich auch Ihr Autoradio MP3-kompatibel sein.
  • AAC: AAC gilt neben MP3 und WMA als eines der gängigsten Audio-Wiedergabe-Formate. Das AAC-Format kann bei derselben Datenrate wie MP3 bessere Qualitäten als MP3 erreichen, wobei es auch noch weniger komplex als MP3 ist. AAC findet immer mehr Verwendung bei MP3-Playern, Internetradios und auf Musikseiten. Auch beim Digitalradio DAB+ wird das AAC-Format verwendet.
  • SD-Slot: Mit einem SD-Slot können Sie Ihre Audiodateien auch auf Ihre SD-Karte machen und diese bei der Autofahrt dann über Ihre Lautsprecher im Auto abspielen lassen.
  • USB-Anschluss: Früher war CD, heute ist USB das wohl gängigste Format, um Dateien zu speichern. Mit einem USB-Stick können Sie flexibel Ihre Dateien mitnehmen und auch an Ihrem Autoradio mit Bluetooth anschließen. Der USB-Stick ist auf jeden Fall eine sinnvolle Funktion, wenn Sie mal den Handy-Akku schonen möchten. Es lassen sich auch ganz einfach CD’s oder jegliche MP3’s oder AAC’s auf Ihren USB-Stick machen.
  • AUX-Anschluss: Ein AUX-Anschluss ist für Anschlüsse mit dem typischen Klinkenstecker 3,5 mm geeignet. So können Sie durch einen AUX-Anschluss beispielsweise auch Ihr Handy oder Ihren iPod mit dem Autoradio verbinden. AUX funktioniert im Gegensatz zum kabellosen Bluetooth durch einen greifbaren Anschluss.
  • Bluetooth-Verbindung mit Handy oder iPod: Beim Autoradio mit Bluetooth ist es natürlich logisch, dass Sie dann auch Ihr Handy, iPod oder Tablet per Bluetooth mit dem Autoradio verbinden können. So können Sie kabellos per Bluetooth ganz komfortabel Ihre Lieblingsmusik auswählen und diese über die Auto-Lautsprecher abspielen.
  • Handy-Steuerung/ iPod-Steuerung: Eine sinnvolle Funktion ist, wenn Sie das Autoradio mit Bluetooth über Ihr Handy steuern können. Diese kabellose Steuerung per Bluetooth-Verbindung funktioniert auch oft durch eine entsprechende App.
  • Freisprecheinrichtung: Auch dank Bluetooth lassen sich Freisprecheinrichtungen realisieren. Eine Freisprecheinrichtung erleichtert es enorm bei der Fahrt zu telefonieren. Mit der Freisprecheinrichtung müssen Sie nur kurz idealerweise am Lenkrad den Anruf annehmen und werden so nicht von der Fahrt abgelenkt. Freisprecheinrichtungen bieten daher eine enorme Entlastung. Speziell für Vielfahrer oder wenn Sie häufig telefonieren, ist ein Autoradio mit Bluetooth Freisprecheinrichtung natürlich wie geschaffen für Sie.
  • Telefonieren mit Headset: Durch Bluetooth können Sie auch mit Headset telefonieren. Mit einer entsprechenden Funktion am Headset können Sie Ihr Handy mit dem Autoradio verbinden und darüber Musik hören und bei Anrufen dann über das Headset telefonieren. Zudem können Sie auch Ihr Headset mit dem Autoradio verbinden.
  • Navi: Ein Navi ist bei einem 2 DIN Autoradio möglich und stellt eine sinnvolle Option dar. Bei einem Navi gibt es natürlich noch weitere Punkte wie aktuelle Landkarten, Stauumfahrung oder gute Navi-Bilder, die Sie prüfen sollten.
  • DAB-/ DAB+-Receiver: Digitalradio ist sicherlich noch nicht bei jedem angekommen. DAB-Receiver oder DAB+-Receiver stellen trotzdem für viele eine gute Option dar, da hier einfach deutlich mehr Kanäle als beim üblichen UKW-Rundfunk verfügbar sind.

Anleitungen und Tipps zum Autoradio mit Bluetooth

Wie funktioniert ein Autoradio mit Bluetooth?

Autoradio mit Bluetooth
Autoradio mit Bluetooth von JVC

Ein Autoradio mit Bluetooth funktioniert im Prinzip wie ein normales Autoradio. Die eine besondere Funktion daran ist Bluetooth. Mit Bluetooth lassen sich mobile Endgeräte ganz ohne Kabel mit dem Radio verbinden. Dabei können Sie digitale Dateien kabellos per Bluetooth-Funk an ein anderes Gerät senden. So ersparen Sie sich USB, CD oder ähnliches, um Musikdateien abspielen zu können. Mithilfe von Bluetooth können Sie eine Wiedergabe von Dateien auf einem Headset, auf einem Lautprecher oder auf Kopfhörern ermöglichen. Genauso lassen sich dank Bluetooth auch Freisprecheinrichtungen und Drucker bedienen und nutzen. Viele Radios bieten zudem noch einen Senderspeicher an. Durch einen Senderspeicher können Sie jeden beliebigen Sender in Ihrem Radio speichern. Durch den Senderspeicher müssen Sie also nie wieder Ihren Lieblingssender bei Ihrem Autoradio mit Bluetooth suchen, sondern nur noch den entsprechenden Knopf drücken.

Autoradio mit Bluetooth: Einbau und Anschluss

Wenn Sie Ihr Autoradio ändern möchten, dann ist es natürlich sinnvoll zu wissen, wie der Festeinbau und Anschluss von einem Autoradio mit Bluetooth überhaupt geht. Zuerst sollten Sie besser einmal die Herstellerangaben und die Bedienungsanleitung prüfen. Wichtig ist natürlich auch, wie schon weiter oben erwähnt, dass das Autoradio mit Bluetooth über die richtige Gehäuse-Größe verfügt. Zuerst muss natürlich das alte Autoradio ausgebaut werden. Davor sollte das negative Kabel der Autobatterie entfernt werden. Merken Sie sich auch, wie die Kabel angeschlossen waren. Ist der Ausbau erledigt, können Sie sich den Einbau des Autoradios vornehmen. Eine genaue Anleitung finden Sie im eingebetteten Video. Beim Festeinbau und Anschluss von einem normalen Autoradio mit Bluteooth sollten Sie dann vor allem folgende Punkte beachten:

  • Batterie abklemmen
  • Anschlüsse und Kabel richtig anschließen, sodass das Autoradio mit Bluetooth auch mit Lautsprecher und Co verbunden ist
  • Festeinbau: Radio fest anbringen
  • Strom anschließen und Antenne einstellen
  • Zum Schluss abnehmbare Front anbringen

Beim Einbau volldigitaler Lautsprecher oder volldigitaler Verstärker sind ein paar weitere Dinge wichtig. Wenn dann alles eingebaut ist und funktioniert, können Sie ganz entspannt und ohne lästige Kabel Ihre Lieblingsmusik von Ihrem Handy in Ihrem ständigen Wegbegleiter genießen. So werden längere, aber auch kürzere Fahrten in Ihrem Auto wesentlich angenehmer und entspannter. Sind Sie zufällig auf der Suche nach einem neuen Gebrauchtwagen und kommen aus der Nähe von Köln, oder Düsseldorf, schauen Sie beim Autoankauf-Experten in Düsseldorf, oder in Köln vorbei.

Video: Autoradio einbauen und anschließen

Mit dem Autoradio mit Bluetooth verbinden – So geht’s!

Wichtig ist dafür nicht nur, dass das Autoradio mit Bluetooth ist, auch Ihr Handy, iPod oder MP3-Player muss natürlich über eine Bluetooth-Funktion verfügen. Heutzutage verfügen aber so gut wie alle mobilen Geräte über Bluetooth. Auf Ihrem Handy oder iPod sollten Sie eine Option Verbindungseinstellungen oder gar das Bluetooth-Zeichen auf dem Desktop oder unter den Einstellungen sehen. Hier können Sie das Bluetooth-Symbol auswählen, das bei vielen Geräten blau leuchtet. Nehmen Sie nun am Autoradio mit Bluetooth auch die Einstellungen für die Bluetooth-Funktion vor. Starten Sie einen Suchlauf und koppeln Sie die beiden Geräte. Nach Eingabe eines Codes können Sie dann Ihre Musik abspielen. Wenn Sie die Kopplung nun einmal vorgenommen haben, brauchen Sie beim nächsten Mal und in weiterer Zukunft nur noch jeweils am Autoradio und am Handy bzw. iPod die Bluetooth-Funktion aktivieren. Dann sollten sich die Geräte normalerweise wieder automatisch koppeln.

Vorhandenes Autoradio mit Bluetooth nachrüsten

Es ist auch möglich, dass Sie das vorhandene Autoradio mit Bluetooth nachrüsten. Dafür benötigen Sie nur einen kleinen Bluetooth-Adapter. Der Bluetooth-Adapter lässt sich zwar leicht verstauen, da er relativ klein ist, muss aber auch regelmäßig aufgeladen werden. Ein neues Autoradio mit Bluetooth stellt da definitiv die einfachere Lösung dar. So brauchen Sie nicht noch ein weiteres Extra-Gerät.

Die einzige Voraussetzung, um Ihr vorhandenes Autoradio nachrüsten zu können, ist, dass Ihr aktuelles Autoradio mit AUX-Anschluss oder USB-Anschluss für den Adapter versehen ist.

Bluetooth FM Transmitter nutzen

Ein Bluetooth FM Transmitter ist eine zusätzliche Möglichkeit, um Ihr Handy, Ihren iPod oder Ihren MP3-Player mit dem Autoradio mit Bluetooth zu verbinden. FM Transmitter können Audio-Signale in einem näheren Umkreis über die UKW-Frequenz verbreiten. Der FM Transmitter verwendet dafür eine Frequenz, auf der kein Radiosender-Empfang herrscht. So können Sie dann genauso kabellos die Signale am Autoradio durch den FM Transmitter wahrnehmen. In einigen Smartphones oder Navi-Geräten sind FM Transmitter zudem integriert. So können Sie dann auch mit einem FM Transmitter Musik am Autoradio abspielen lassen.

Bekannte Hersteller für das Autoradio mit Bluetooth

Kenwood

kenwood kdc autoradio
Kenwood KDC Autoradio

Kenwood ist ein japanischer Hersteller im Bereich der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik. Seit 2011 fungiert Kenwood als Marke der JVC Kenwood Corporation. Ein bekanntes Produkt von Kenwood im Bereich der Autoradios ist die Reihe KDC. So gibt es das Kenwood KDC auch als Autoradio mit Bluetooth. Der Vorteil an den Kenwood Autoradios ist, dass auch Sie leicht hier Ihr ideales Gerät verwenden. Denn es gibt verschiedenste preisgünstige und qualitative Kenwood KDC Autoradios. So können Sie einen Kenwood KDC mit USB, DAB, CD, Handy-Steuerung oder Freisprecheinrichtung wählen, oder eben auch doch nicht. Und wenn Sie ein Autoradio günstig und trotzdem qualiativ hochwertig haben möchten, dann sind Sie bei Kenwood und der Kenwood KDC-Reihe auf jeden Fall richtig.

Pioneer

Pioneer K.K. ist ein japanisches Elektronikunternehmen. 1938 gegründet als Hersteller für Lautsprecher gilt Pioneer auch als hochwertiger Hersteller für die KFZ-Elektronik. So ist nicht nur ein Pioneer Navi, sondern auch ein Pioneer Autoradio ein Begriff. Denn schon seit 1963 beschäftigt sich Pioneer mit Autoradios. Pioneer überzeugt bei seinen Autoradios mit Hochwertigkeit und Vielseitigkeit an Wiedergabe-Möglichkeiten. Auch ein klares Design und ein einfacher Einbau sind Pluspunkte bei einem Pioneer Autoradio.

Blaupunkt

Die Firma Blaupunkt ist ein deutscher Hersteller für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Das 1923 gegründete Unternehmen Blaupunkt produzierte hauptsächlich im Bereich Car-Audio. Daher ist auch das Autoradio mit Bluetooth ein bekanntes Produkt von Blaupunkt. Blaupunkt Autoradios gelten als richtige Allrounder. So ist Blaupunkt auch besonders im Bereich Digitalradio eine gute Anlaufstelle, da Blaupunkt bei dieser Technologie schon früh dabei war. Deshalb kann Blaupunkt auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen und das spiegelt sich in deren Produkten wider.

NavGear

NavGear ist mit der Streetmate-Reihe sowie auch mit dem FM Transmitter erfolgreich. Das NavGear Autoradio Streetmate, das üblicherweise mit Navi-Funktion ausgestattet ist, ist besonders zu nennen. So überzeugt bei NavGear und dem Streetmate vor allem diese Kombination aus Autoradio und weiteren Funktionen wie dem Navi.

Creasono

Creasono Autoradios überzeugen mit ihren vielfältigen Schnittstellen. Auch die Funktion mit Freisprecheinrichtung ist bei Creasono eine beliebte Variante. Autoradios von Creasono verfügen sogar über bis zu 18 Speicherplätze für Kanäle. Außerdem fallen Creasono Auoradios durch beleuchtete Tasten und eine abnehmbare Front auf.

Clarion

Clarion ist ein japanischer Hersteller für Unterhaltungselektronik im Car-HiFi-Segment. Neben Navi und Kameras ist das Clarion Autoradio eines der Hauptprodukte bei Clarion. Bei einem Clarion Autoradio ist ein besonderer Vorteil die Touch-Funktion, die bei vielen Autoradios von Clarion vorhanden ist. Zudem sind die Clarion Autoradios auch oft mit Navi ausgestattet. Clarion überzeugt zudem mit einem schicken Design und einer sehr guten Qualität.

JVC

Nihon Viktor K.K. ist ein japanisches Unternehmen im Bereich Unterhaltungselektronik und Medientechnik. Außerhalb von Japan ist das Unternehmen vor allem als JVC bekannt. Seit 2011 ist JVC eine Marke der JVC Kenwood Corporation. JVC verfügt so auch über einige Produkte im Bereich der Autoradios wie dem JVC Autoradio Bluetooth und dem JVC DAB-Autoradio. Dank seiner einfachen  Bedienung gilt das JVC Autoradio mit Bluetooth als ein äußerst empfehlenswertes Produkt.

Panasonic

Die Panasonic Corporation ist ein japanischer Elektronikkonzern. Seit 1919 existiert Panasonic und vertreibt Produkte unter verschiedenen Markennamen, zum einen unter Panasonic oder auch unter Technics. Panasonic hat sich in viele Märkte begeben und so auch in den Markt der Autoradios. Das Panasonic Autoradio überzeugt vor allem durch ein übersichtliches Design, da hier nicht zu viele Schalter und Knöpfe auf dem Gerät sind. Aber auch die Sicherheit durch eine abnehmbare Front ist hier meist gegeben. Wenn Sie auf der Suche nach volldigitaler Lautsprecher oder Verstärker sind ist Panasonic auch eine gute Anlaufstelle.

Sony

Die japanische Sony Corporation ist ein großer Elektronikkonzern mit dem Kerngeschäft Unterhaltungselektronik. Sony ist in vielen Branchen vertreten und so auch im Bereich der digitalen Receiver und Player für das Auto. So überzeugt bei seinen Autoradios auch vor allem dank moderner Funktionen und Eigenschaften wie einer Sprach-Steuerung. Auch die Bluetooth oder sogar die noch neuere NFC-Verbindung ist bei vielen Sony Autoradios kein Problem. Daher gibt es von Sony auch ein Autoradio mit Bluetooth Freisprecheinrichtung.

Die Alternative zum Autoradio mit Bluetooth: Der Moniceiver

Der Moniceiver ist mehr als eine Alternative zum Autoradio mit Bluetooth. Denn der Moniceiver stellt eher eine moderne Erweiterung dar. Mit dem Moniceiver haben Sie eine richtiges Multifunktionsgerät. Der Nachteil ist, dass Moniceiver etwas größer sind und so einen 2 DIN Schacht benötigen. Ein Moniceiver hat einen richtigen Bildschirm nicht nur für die Navi-Funktion. Denn bei einem Moniceiver ist meist auch ein DVD-Receiver integriert. Weitere Features hat der Moniceiver zu Informations- und Unterhaltungszwecken. So verfügt ein Moniceiver oft über einen Fernseher, Wiedergabe-Möglichkeiten für Audio und Video, eine Bluetooth Freisprecheinrichtung oder auch Dolby Digital.

Für welches Gerät Sie sich entscheiden, liegt nun an Ihnen. Eigenschaften wie Freisprecheinrichtungen haben sicherlich Vorteile. Aber ob Sie ein Gerät für die Vollunterhaltung wie den Moniceiver in Ihrem Auto wirklich benötigen, können wahrscheinlich nur Sie selbst sagen. Generell kann man aber sagen, dass ein Autoradio mit Bluetooth im 1 DIN-Format absolut ausreichend ist, wenn die Qualität vorhanden ist und einige sinnvolle Eigenschaften und Funktionen gegeben sind. Dann können Sie mithilfe der richtigen Anschlüsse oder durch ein CD-Laufwerk auch komfortabel Ihre eigene Musik über USB, AUX oder Bluetooth abspielen und hören. Die unendlich scheinende Suche nach einem guten Sender ist so vorbei und genauso auch die stetige lästige Werbung.
JVC KD-DB97BT
von JVCKENWOOD Deutschland GmbH
  • Integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung; Bluetooth-Audiostreaming mit erweiterten Steuerungs- und Suchfunktionen (AVRCP 1.5); 2 Telefone gleichzeitig koppelbar; DAB+ Tuner für störungsfreies Digitalradio; Automatische, unterbrechungsfreie Umschaltung zwischen DAB+ und UKW ("seamless blending")
  • Full-Speed-Front-USB-Anschluss zum schnellen Auslesen / Steuern von USB-Speichern (MP3/WMA/WAV/FLAC); Android Audio Modus AOA 2.0 zur Steuerung kompatibler Android Smartphones via USB; iPod/iPhone-Steuerung wahlweise über Autoradio oder Apple-Player; USB-Ladefunktion mit bis zu 1,5 A Ladestrom
  • Easy-Pairing-Funktion für Android und iPhone; Kompatibel mit "Siri"-Sprachsteuerung; UKW/MW/LW-Hochleistungstuner mit Digital Processing; Grafische 13-Band Klangregelung (EQ) zur optimalen Klangeinstellung; Variable Tastenbeleuchtung
  • MOS-FET Verstärker 4 x 50 W für kraftvollen Sound; 3 Vorverstärkerausgänge mit 4V für zusätzliche Endstufen (Front, Rear, Subwoofer); Diebstahlschutz dank abnehmbarem Bedienteil; Mit optionalem Adapter lässt sich das Radio über die Original-Lenkradfernbedienung steuern
  • Lieferumfang: KD-DB97BT, Frontblende, Frontrahmen, Einbauhalterung, ISO-Kabelbaum, Entriegelungshaken (2x), Mikrofon
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth
  • MP3 Wiedergabe
JVC KD-R871BT
von JVC
  • Integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung; Bluetooth-Audiostreaming mit erweiterten Steuerungs- und Suchfunktionen (AVRCP 1.5); 2 Telefone gleichzeitig koppelbar; Android Audio Modus AOA 2.0 zur Steuerung kompatibler Android Smartphones via USB
  • iPod/iPhone-Steuerung wahlweise über Autoradio oder Apple-Player; Full-Speed-Front-USB-Anschluss zum schnellen Auslesen/Steuern von USB-Speichern (MP3/WMA/WAV/FLAC); 1,5A-Ladefunktion für Smartphones & Co.
  • Empfangsstarker RDS Tuner mit Digital-Processin; 6 Stationsspeichertasten mit 18 FM & 6 MW Speichern; Klang-Tuning für alle Quellen inklusive CD durch "K2"-Technologie; Grafische 13-Band Klangregelung (EQ) zur optimalen Klangeinstellung; Automatische Dimmerfunktion für Display und Tastenbeleuchtung
  • MOS-FET Verstärker 4 x 50 W für kraftvollen Sound; 2 Vorverstärkerausgänge mit 4V für zusätzliche Endstufen (Front, Rear, Subwoofer schaltbar); Diebstahlschutz dank abnehmbarem Bedienteil; Mit optionalem Adapter lässt sich das Radio über die Original-Lenkradfernbedienung steuern
  • Lieferumfang: KD-R871BTE, Frontblende, Frontrahmen, Einbauhalterung, ISO-Kabelbaum, Entriegelungshaken (2x), Mikrofon
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth
  • MP3 Wiedergabe